Schnuppertraining der Gymnasiasten aus Beromünster!

Am Montag den 27. Juni durften wir für eine Delegation von Schülern aus Beromünster unser Trainingslokal öffnen. Die Jungs wollten erste Gehversuche im Sägemehl absolvieren. Im Rahmen des Sporttages wurde die Möglichkeit angeboten, in Rothenburg ein Schnuppertraining in der Schwinghalle zu bestreiten.

Weiterlesen

2 Doppelzweige am Innerschweizer Nachwuchsschwingertag in Attinghausen erkämpft!

Dem Schwingklub Attinghausen wurde die Ehre zu teil, den INST 2022 zu organisieren. Die Verantwortlichen haben einen schönen Festplatz für die Innerschweizer Nachwuchshoffnungen bereitgestellt. Die 159 selektionierten Jungsportler dankten es den Organisatoren mit anspruchsvollem Wettkampfgeist. Die Auslese aus den verschiedenen Kategorien zeigten hochstehende Schwingerarbeit, auch die warmen Temperaturen konnten den Kampfgeist der Athleten nicht bremsen.

Weiterlesen

Erneuter Kategoriensieg für Noe am Wiggertaler!

Das Wiggertaler Nachwuchsschwinget in Altbüron wurde vom organisierenden Schwingklub Wiggertal auf den 25. Juni gesetzt. Bei relativ moderaten Temperaturen konnte das perfekt organisierte Fest über die Bühne gehen Die 180 anwesenden Schwinger boten den Zuschauern grosses Spektakel im Sägemehl. Vor allem die älteste Kategorie war aber sehr ausgedünnt, der am Sonntag auf dem Programm stehende INST in Attinghausen und weitere Wettkämpfe könnten der Grund gewesen sein. Neben den Luzerner Klubs waren auch Attinghausen, Lungern sowie Sportler aus dem Berner Oberland, Emmental und dem Oberaargau am Start. Die längste Anreise werden die Jungsportler aus dem Tessin und die Freiburger aus dem Schwingklub Estavayer-le-Lac gehabt haben. Leider brachten auch wir Rothenburger nur ein kleines Kontingent zusammen. Total 9 Jungs aus unseren Reihen wollten in Altbüron um Eichenlaub kämpfen.

Weiterlesen

Atelier am Sporttag der Rothenburger Oberstufe!

Am Dienstag, den 21.Juni führte die Schule Rothenburg Ihren Sporttag durch. Am Vormittag stand ein Triathlon auf dem Programm, Schnelllauf, Velofahren und Schwimmen. Das Vormittagsprogramm wurde im und um das Mooshüsli in Emmenbrücke abgehalten. Nach der Mittagspause konnten die Schüler aus verschiedenen Sportarten auslesen, was sie gerne machen würden. Neben Fussball, Unihockey, Basketball und Beach-Volley stand auch Schwingen auf der Liste der möglichen Sportarten. Alle Angebote wurden von verschiedenen Gruppen genutzt, Die Schwinghalle war ab 13 30 Uhr geöffnet und es wollten doch einige Mädchen und Jungen den Zweikampf üben. Nach dem einlaufen und ersten Erläuterungen ging es schon zur Sache. Beherzt wurde angegriffen und versucht, den Gegner oder die Gegnerin ins Kurzholz zu betten. Das gelang schon ganz ordentlich, trotzdem liess ich es mir nicht nehmen, den einen oder anderen Zug zu zeigen. Nach einer auflockernden Spielrunde wurde wieder zusammengegriffen und die gezeigten Züge konnten angewendet werden. Das hat schon sehr gut geklappt, einige Talente sind zweifelsfrei dabei, das hat man auch am Elan der Gruppe gemerkt. Schon bald war aber der Zeitpunkt für die Rangverkündigung des vormittäglichen Triathlons gekommen und wir mussten die Zwilchhosen wieder an den Nagel hängen.

Es ist immer wieder schön, wenn wir unser Hobby im Rahmen vom Schulsport den jungen Menschen präsentieren und bekannt machen dürfen. Vielen Dank an dieser Stelle den Organisatoren des Schulsporttages.

Bericht und Foto: Markus Benz