Bad-Schwinget in Wolhusen

Lang Sven gegen Suppiger WernerKilian Wenger gewinnt auf souveräne Art und Weise den Bad-Schwinget in Wolhusen. Die zehn angetretenen Rothenburger können mit dem Resultat zufrieden sein.

Nicht weniger als 133 Schwinger trotzten dem regnerischen Wetter und zeigten den 1400 Zuschauern am 110-jährigen Jubiläum des Bad-Schwingets in Wolhusen attraktiven Schwingsport. Der Berner Gast Kilian Wenger konnte sich mit fünf Siegen, allesamt gegen Luzerner, für den Schlussgang qualifizieren. Dort traf er auf die Luzerner Nachwuchshoffnung Joel Wicki, der bis dahin einzig mit Stefan Stöckli stellen musste. Der Schwingerkönig Kilian Wenger konnte den Schlussgang nach 5:46 Minuten für sich entscheiden und zeigte damit den Luzerner Schwingern beeindruckend, was sie bis zum Eidgenössischen Schwingfest noch zu tun haben.

Die Schwinger des Schwingklub Rothenburg und Umgebung können mit dem Mannschaftsergebnis zufrieden sein, holten sie doch immerhin fünf Auszeichnungen. Das beste Resultat gelang dem Rainer Adrian Dober. Er konnte vier Gänge gewinnen und musste einzig Schlussgangteilnehmer Joel Wicki unterliegen, gegen den unbequemen Nichtkranzer Niklaus Scherer konnte er stellen. Ebenfalls vier Gänge gewann der zweite Rainer André Muff. André musste nur den starken Joel Wicki und Sven Schurtenberger den Sieg zugestehen. Mit Lukas Ottiger, Stefan Binggeli und Sven Barmet konnten drei weitere Rothenburger mit der Auszeichnung nach Hause fahren. Für den Neuenkircher Stefan Binggeli war dies nach längerer Verletzungspause eine gute Wettkampfrückkehr. Sven Lang aus Emmenbrücke lief es wie schon vor einer Woche nicht nach Wunsch. Mit zwei gewonnen, zwei gestellten und zwei verlorenen Gängen musste er die Heimreise ohne Auszeichnung antreten. Mit je zwei gewonnenen Gängen verpassten auch Lukas Emmenegger und Silvio Wyrsch die Auszeichnungsränge. Die jungen Daniel Bühlmann und Lukas Bühlmann aus Emmenbrücke verpassten leider den Ausstich. Sie konnten aber wiederum wichtige Wettkampferfahrungen sammeln. In zwei Wochen steht beim Seetaler Schwinget in Hitzkirch bereits das nächste Luzerner Rangschwingfest an.

 

Aus der Rangliste:Ottiger Lukas gegen Stadelmann Pius

1. Wenger Kilian, Horboden 59.50; 2. Gloggner Phillip, Ruswil 57.75; 3. Wicki Joel, Sörenberg; Schärli Lukas, Entlebuch je 57.50; 5. Dober Adrian, Rain 57.00; 7. Muff André, Rain 56.50; 11. Ottiger Lukas, Rothenburg 55.50; 12. Binggeli Stefan, Neuenkirch; Barmet Sven, Eschenbach je 55.25; 14. Lang Sven, Emmenbrücke; Emmenegger Lukas, Rothenburg; 15. Wyrsch Silvio, Emmenbrücke; 24. Bühlmann Daniel, Emmenbrücke; 27. Bühlmann Lukas, Emmenbrücke.

 

Bericht: Dominik Widmer, Rain
Fotos: Adrian Dober, Rain