Alle haben bestanden!

SchwingprüfungAn den Trainingsabenden vom 12. und 19. Oktober war bei einigen Jungs eine gewisse Nervosität nicht zu übersehen. An diesen Daten waren die alljährlichen Schwingprüfungen über alle vier Stufen angesetzt. Nach guter Vorbereitung mussten die Jungs dem Experten, Hodel Othmar, ihr Können demonstrieren. Um es Vorneweg zu nehmen, Othmar war mit allen soweit Zufrieden, dass sämtliche Aspiranten den Badge entgegen nehmen durften und die Prüfung bestanden haben.

 

 

In den vier Prüfungsstufen wurden von Othmar insgesamt 25 Jungs bewertet. Bei einigen war die Nervosität sehr gross, plötzlich war ein Schwung wie weggeblasen, wer kennt das nicht. Aber diese Klippen wurden von allen umschifft und am Ende wurden sämtliche Prüflinge mit dem jeweiligen Stufenbadge ausgezeichnet.

Suter Nicolas, Emmenegger Stefan, Kunzmann Dylan, Vogel Florian und Zurfluh Livio absolvierten erfolgreich die Stufe 1.
Theiler André, Jung Valentin, Burtolf Ben, Müller Leandro, Schleiss Leandro, Scheidegger Eliya, Rölli Toni, Müller Noe und Faiz Hameez traten ohne Probleme zur Stufe 2 an.
Stufe 3 wurde von Hurni Florian, Windler Dylan, Koch Florian, Theiler Nils und Suter Yannik dem Experten gezeigt und bestanden.
In der „Königsklasse“, Prüfungsstufe 4, traten Müller Silvio, Wermelinger Arnold, Bucher Adrian, Krauer Andri, Rölli Ueli und Bucher Manuel an und konnten unter den strengen Augen von Othmar bestehen.

Die Selektion zur Prüfung wird aber in Zukunft anders aussehen, unser Ziel ist es, nur noch Jungschwinger zur Prüfung anzumelden, die in Ihren Stufen sattelfest sind und die Schwünge fehlerfrei demonstrieren können. Wir werden auch an den Prüfungs-Vorbereitungen  im Training arbeiten müssen, eventuell braucht es mehr Zeit oder wir schieben immer wieder ein Übungstraining ein.

An dieser Stelle allen recht herzliche Gratulation zur erfolgreichen Prüfung. Es wäre schön, wenn die gelernten Züge auch auf dem Wettkampfplatz ab und zu mal zu sehen wären. Mit Vielseitigkeit kann der Gegner immer wieder überrascht werden und dadurch können Gänge gewonnen werden. In der neuen Saison werden wir versuchen, auf den Grundlagen der Schwingprüfung aufzubauen und diese zu vertiefen mit dem Ziel, etwas neues zu lernen und auch anzuwenden.

Bericht: Markus Benz