Heimsieg durch Cosimo Loia in Rothenburg!

Auszeichnungsgewinner RothenburgDer Roteborger Nachwuchsschwinget konnte heuer bei bestem Schwingwetterdurchgeführt werden. Nicht weniger als 296 Nachwuchstalente kämpften dabei um die Kategoriensiege, welche zur Hälfte ins Entlebuch gingen. Aber auch die einheimischen Rothenburger hatten Grund zum Jubeln.

 

 

Das tolle Wetter mit aufkommender Sonne zog rund 800 Zuschauer nach Rothenburg, um die spannenden Zweikämpfe des Luzerner Nachwuchses zu verfolgen. Unter den 296 Schwingern befanden sich nicht weniger als 41 Athleten vom einheimischen Schwingklub Rothenburg und Umgebung. Am Abend konnten aus Rothenburger Reihen 17 Zweige von den Auszeichnungsgewinner abgeholt werden, was doch eine tolle Quote ist.
In den vier Schlussgängen waren ebenso viele Entlebucher vertreten, womit dieser Schwingklub dem Wettkampf den Stempel aufdrückte. Die Rothenburger konnten immerhin einen Schlussgangteilnehmer stellen.

In der Kategorie der Jahrgänge 2009/10 war dies Cosimo Loia, der sich souverän mit fünf Siegen die Endausmarchung verdiente. Dort liess er seinem Widersacher Dario Stadelmann keine Chance und gewann im ersten Zug mit Kurz. Damit gelang Cosimo auf verdiente Art und Weise der Sieg in dieser Kategorie. In diesen Jahrgängen gelang es ausserdem Jayson Stirnimann, Florian Vogel und Livio Zurfluh, die Auszeichnungsränge zu erreichen.

Im Schlussgang der Kategorie 2007/08 standen sich Jonas Portmann aus Wiggen und Ramon Wiss aus Walchwil mit je vier Siegen und einem Gestellten gegenüber. Dort dominiere Jonas seinen Gegner und gewann mit Hüfter und Nachdrücken. Die Rothenburger Luc Bissig und Leandro Schleiss schafften mit je vier Siegeskreuzen auf dem Notenblatt souverän in die Auszeichnungsränge. Mit drei Siegen schafften dies in diesen Jahrgängen auch Julian Vogel, Roni Rölli, Dario Bachmann, Ben Burtolf und Noe Müller.

Einen Rottaler Sieg gab es in der Kategorie 200/06 durch den Grosswangener Remo Erni, der im Schlussgang Gian Paolo Chiodo mit Armhebel am Boden bezwingen konnte. Auch Ueli Rölli aus Eschenbach zeigte mit fünf Siegen und einem Gestellten einen weiteren tollen Wettkampf und klassierte sich im dritten Schlussrang. Andri Krauer konnte mit zwei Siegen und drei Punkteteilungen am Abend auch einen Zweig in Empfang nehmen.

Bei den ältesten Nachwuchsschwingern der Jahrgänge 2003/04 standen sich die Entlebucher Trainingskollegen Marc Lustenberger und Leon Riebli im Schlussgang gegenüber. Nach einem gestellten Schlussgang wurde Marc dank der aktiveren Schwingweise als Kategoriensieger ausgerufen. Der Sempacher Silvio Müller zeigte mit vier Siegen ein tolles Schwingfest. Auch Valentin Jung, André Theiler und Adrian Bucher klassierten sich dank je drei Siegen in den Auszeichnungsrängen.

Bericht: Dominik Widmer
Foto: Simon Rupp, Stefan Bissig, Alain Baume

 

Fotos vom Sonntag

Fotos vom Gönnerabend

Fotos vom Aufstellen