Spannende Zweikämpfe am Roteborger Schwinget

Sieger Marco HeinigerBei bestem Wetter kämpften 102 Schwinger um den Sieg am Roteborger Schwinget. Im Schlussgang standen Joel Ambühl und der Einheimische Stefan Binggeli. Durch den gestellten Schlussgang konnte Marco Heiniger den Sieg erben. Die Rothenburger Schwinger konnten bei ihrem Heimfest insgesamt überzeugen.

 

 

Neben dem Abschiedsschwingfest von Martin Grab am Schwyzer Kantonalen in Sattel zog es 1‘200 Zuschauer nach Rothenburg, um bei bestem Wetter die Zweikämpfe der 102 Athleten zu verfolgen. Viele Spitzenschwinger waren nicht anwesend, so war etwa nur gerade ein Eidgenosse in Rothenburg anzutreffen. Dadurch ergaben sich für viele Schwinger neue Möglichkeiten und es waren dementsprechend auch ausgeglichene Zweikämpfe zu bestaunen. Für den Schlussgang qualifizierten sich mit dem Wiggertaler Joel Ambühl und der Einheimische Stefan Binggeli zwei Kranzschwinger. Dies verdienten sie sich mit je vier Siegen und einem gestellten Gang. Die beiden zeigten in der gleissenden Nachmittagssonne einen animierten Gang, mussten sich nach 12 Minuten jedoch resultatlos die Hand reichen. Durch diese Punkteteilung konnte mit Marco Heiniger ein weiterer Wiggertaler den Sieg am Roteborger Schwinget erben. Joel und Stefan klassierten sich am Ende im vierten Schlussrang. Im zweiten respektive dritten Rang konnten sich mit Toni Kurmann und Lukas Lemmenmeier zwei Nichtkranzer klassieren, welche zum Schluss jeweils noch einen Kranzer bezwungen haben.

Rothenburger überzeugen am Heimfest
Vom Schwingklub Rothenburg und Umgebung trat eine stolze Mannschaft von 18 Schwingern am Heimfest zum Wettkampf an. Das Highlight war natürlich die Schlussgangqualifikation von unserem Neuenkirchner Stefan Binggeli. Stefan zeigte einen starken Wettkampf und konnte unter anderem die Kranzschwinger Adrian Gander und Roman Fellmann bezwingen. Im gleichen Rang wie Stefan konnte sich mit Lukas Ottiger ein weiterer Rothenburger klassieren. Lukas startete mit zwei Vollerfolgen stark in den Wettkampf und konnte anschliessend gegen den Kranzer Bruno Fink die Punkte teilen. Nach einer umkämpften Niederlage gegen Martin Zimmermann konnte Lukas zum Schluss gegen Martin Affentranger und den Kranzer Adrian Gander gewinnen. Mit dem jungen Livio Ulrich zeigte ein weiterer Neuenkirchner eine starke Leistung: Livio gewann zum ersten Mal an einem Aktivschwinget vier Gänge und musste lediglich gegen die Kranzer Joel Ambühl und Fabian Zgraggen den Kürzeren ziehen. Im Rang hinter Livio konnte sich der Rainer André Muff auf der Rangliste wiederfinden. André gelang neben drei Siegen auch ein Gestellter gegen den Teilverbandskranzer Linus Fessler. Wiederum im nächsten Rang sind die Rothenburger Christoph Kammermann und Julian Lang zu finden. Christoph kommt in seiner Comebacksaison nach langer Verletzungspause immer besser in die Gänge und konnte drei Gänge gewinnen sowie deren zwei stellen. Julian startete mit drei Siegen furios in den Wettkampf. Danach musste er aber eine Niederlage einstecken und noch zweimal stellen, so etwa mit Linus Fessler. Der Emmenbrückner Daniel Bühlmann konnte sich als letzter Einheimischer mit drei Siegen und einer Punkteteilung die Auszeichnung erkämpfen. Den anderen, häufig noch jungen Rothenburger Schwingern reichte es leider nicht zur Auszeichnung. Mit der Schlussgangteilnahme von Stefan Binggeli und der tollen Atmosphäre war es für alle ein tolles Wochenende und der Einsatz aller aufopfernden Helfer war wieder einmal unglaublich toll.

Nachwuchs wusste ebenfalls zu überzeugen
Am Samstag nahmen wiederum fast 300 Talente am Nachwuchsschwinget teil. Aus den eigenen Reihen traten nicht weniger als 41 Schwinger zum Heimfest an. Highlight bildete dabei der Tagessieg in der Kategorie der Jahrgänge 2009/10 durch Cosimo Loia aus Inwil. Auch die insgesamt 17 Zweiggewinne aus Rothenburger Reihen dürfen sich sehen lassen.

 

Aus der Rangliste:
1.Marco Heiniger, Willisau 58.50P; 2. Toni Kurmann, Hergiswil b. Willisau 57.75P; 3. Lukas Lemmenmeier, Mauensee 57.50P; 4. Joel Ambühl, Hergiswil b. Willisau; Stefan Binggeli, Neuenkirch; Lukas Ottiger, Rothenburg je 57.25P; 7. Livio Ulrich, Neuenkirch 56.25P; 8. André Muff, Rain 56.00P; 9. Christoph Kammermann, Rothenburg; Julian Lang, Rothenburg je 55.75P; 11. Daniel Bühlmann, Emmenbrücke 55.25P; 14. Dominik Widmer, Sursee; 16. Simon Benz, Rothenburg; David Waser, Luzern; Dario Wyrsch, Emmenbrücke; 17. Timo Burri, Rain; Severin Müller, Neuenkirch; 19. Fabian Krummenacher, Rothenburg; Gian Luca Kunz, Rothenburg; 20. Rafael Riedi, Rothenburg; Silvan Troxler, Sempach Station; 21. Florian Hurni, Neuenkirch.

Bericht: Dominik Widmer
Fotos: Simon Rupp, Alain Baume

Fotos vom Sonntag

Fotos vom Samstag

Fotos vom Gönnerabend

Fotos vom Aufstellen