Drei Auszeichnungen auf dem Schwarzenberg

David Waser gegen Adrian Arnold 1Weniger Tage nach dem Luzerner Kantonalschwingfest standen die Luzerner Schwinger bereits wieder in Schwarzenberg im Einsatz. Den Tagessieg sicherte sich Sven Schurtenberger im Schlussgang gegen Damian Egli. Die sieben angetretenen Rothenburger durften sich am Abend über drei Auszeichnungen freuen.

 

 

An Fronleichnam führte der Schwingklub Luzern und Umgebung wie gewohnt den Bergschwinget in Schwarzenberg durch. Nur vier Tage nach dem Kantonalschwingfest traten bereits wieder 99 Schwinger zum Kräftemessen an. Für den Schlussgang qualifizierten sich Sven Schurtenberger und Damian Egli, die bis dahin je vier Gänge gewinnen konnten und einmal die Punkte teilten. Im Schlussgang konnte Sven Schurtenberger seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewann damit auch den diesjährigen Schwarzenbergschwinget.

Rothenburger erfüllen Soll
Der Schwingklub Rothenburg und Umgebung trat mit sieben Schwingern in Schwarzenberg an. Dies reicht gerade aus, um die Klubwertung vom LKSV zu erfüllen. Das beste Resultat konnte am Abend Lukas Ottiger vorweisen. Lukas konnte sich im ersten Gang an Koni Gut revanchieren, den er vor vier Tagen um den Kranz noch stellen musste. Mit zwei weiteren Siegen, zwei Gestellten und einer platten Niederlage gegen Ueli Doppmann klassierte sich Lukas souverän in den Auszeichnungsrängen. Dominik Widmer durfte seine ersten vier Gänge allesamt gegen Wiggertaler Widersacher bestreiten, wovon er neben einen Sieg drei Niederlagen einstecken musste. Mit zwei Siegen im Ausstich konnte Dominik Schadensbegrenzung machen und schaffte es doch noch zur Auszeichnung. Diese durfte auch Julian Lang in Empfang nehmen, der je zwei Siege, Gestellte und Niederlagen auf dem Notenblatt aufzuweisen hat. Die jungen Gian Luca Kunz und Daniel Bühlmann konnten je zwei Gänge gewinne und mussten ansonsten Niederlagen einstecken. Daniel konnte immerhin noch einen Zusatzgang für sich entscheiden. Silvan Troxler und David Waser, die ihre erste Aktivsaison bestreiten, konnten jeweils einen Gang gewinnen und stellen und dazu natürlich wichtige Wettkampferfahrung auf Aktivstufe sammeln.

 

Bericht und Foto: Dominik Widmer

 

Aus der Rangliste:
1.Sven Schurtenberger, Buttisholz 58.50P; 2. Michael Müller, Kottwil 58.00P; 3. Urs Doppmann, Romoos; Marco Heiniger, Willisau je 57.50P; 9. Lukas Ottiger, Rothenburg 56.00P; 13. Dominik Widmer, Sursee 55.00P; 14. Julian Lang, Rothenburg 54.75P; 17. Gian Luca Kunz, Rothenburg; Daniel Bühlmann, Emmenbrücke; 21. Silvan Troxler, Sempach Station; David Waser, Luzern.