Breite Mannschaft in Sursee im Einsatz

Daniel-Bühlmann-gegen-Marcel-Vogel-2-Beim beliebten Surtentaler Frühjahrsschwinget kam es im Schlussgang zum Duell zwischen Joel Wicki und Sven Schurtenberger. Joel Wicki gewann den Schlussgang, musste den Sieg aber trotzdem mit Sven Schurtenberger und Werner Suppiger teilen. Die zahlreichen Rothenburger wussten nicht vollends zu überzeugen.

 

 

Bei eher kühlen Temperatur aber bei zum Glück trockenem Wetter konnte der Schwingklub Surentaler heuer den bewährten Frühjahresschwinget durchführen. Nicht weniger als 120 Schwinger zeigten ihr Können von den 1’200 Zuschauern. Der Buttisholzer Sven Schurtenberger dominierte mit fünf Siegen in den ersten fünf Gängen von Anfang an den Wettkampf und qualifizierte sich souverän für den Wettkampf. Dort traf er auf Joel Wicki, dem nach einer Punkteteilung zum Auftakt gegen Nick Alpiger noch vier Siege gelangen. In der Endausmarchung konnte Joel Wicki seinen Kontrahenten mit innerem Haken nach kurzer Gangdauer bezwingen und damit punktemässig zu Schurtenberger aufschliessen. Dank dem abschliessenden Plattwurf gegen Marcel Bieri konnte sich auch der Wiggertaler Werner Suppiger noch im ersten Rang klassieren.

Drei Auszeichnungen für Rothenburger
Die Sägemehlathleten des Schwingklubs Rothenburg und Umgebung traten mit einer 11 Mann starken Mannschaft in Sursee an. Dabei stach der formstarke Sven Lang einmal mehr aus dem Kollektiv heraus. Sven gelangen vier Siege, unter anderem gegen Teilverbandskranzer Reto Gloggner, und musste einzig den beiden Eidgenossen Nick Alpiger und René Suppiger den Sieg zugestehen. Es macht immer Freude, der offensiven und motivierten Schwingweise von Sven Lang zuzusehen. Für Silvio Wyrsch und den Einheimischen Dominik Widmer begann der Wettkampf mit zwei Niederlagen denkbar schlecht. Dank drei Siegen und einer weiteren Niederlage reichte es den beiden aber trotzdem noch zum Auszeichnungsgewinn. Letztere verpasste der Rainer André Muff um einen ärgerlichen Viertelpunkt. André konnte neben zwei Siegen mit drei gestellten Gängen und der abschliessenden Niederlage gegen den Zuger Gast Christian Bieri noch nicht vollends überzeugen. Christoph Kammermann sowie Daniel Bühlmann konnten am Abend auf dem Notenblatt je zwei Siegekreuze, Gestellte und Niederlagen aufweisen. Damit verpassten sie zwar die Auszeichnungsränge, konnten aber wichtige Erfahrungen für den Saisonverlauf sammeln. Die jungen David Waser und Silvan Troxler verpassten mit je zwei Siegen ebenso die Auszeichnungsränge, durfte sich am Abend dafür über den Nachwuchsförderpreis im Jahrgang 2002 freuen. Der Rainer Reto Muff, der die gesamte Saison aufgrund eines Kreuzbandrisses verpasste, konnte mit einem Sieg sowie zwei Gestellten noch nicht ganz überzeugen. Die gewonnen Wettkampferfahrung wird im für den Saisonverlauf aber sicher weiterhelfen. Die jungen Valentin Jung und Julian Schmid konnten nach siegreichen ersten Gängen das Sägemehl nicht mehr als Sieger verlassen. Für beide reichte es aber für die Qualifikation in den Ausstich!

Am weissen Sonntag steht in Hitzkirch mit dem Seetaler Schwinget bereits das nächste Rangschwinget im Kanton Luzern an, wo man sich auf die Kranzfestsaison im Mai vorbereiten kann.

 

Bericht und Foto: Dominik Widmer

 

Aus der Rangliste:
1.Joel Wicki, Sörenberg; Sven Schurtenberger, Buttisholz; Werner Suppiger, Wauwil je 58.25P; 2. René Suppiger, Sursee 57.75P; 3. Damian Stöckli, Wolhusen 57.25P; 7. Sven Lang, Emmenbrücke 56.25P; 10. Silvio Wyrsch, Emmenbrücke; Dominik Widmer, Sursee je 55.50P; 12. André Muff, Rain; 14. Christoph Kammermann, Rothenburg; Daniel Bühlmann, Emmenbrücke; 16. David Waser, Luzern; Silvan Troxler, Sempach Station; 17. Reto Muff, Rain; 19. Valentin Jung, Eschenbach; 20. Julian Schmid, Hellbühl.