Drei Auszeichnungen der Aktiven in Hitzkirch

Daniel-Bühlmann-gegen-Reto-Kaufmann-5-Der diesjährige Seetaler Schwinget war durch wechselhaftes Wetter sowie den dominanten Eidgenossen René Suppiger geprägt. Letzter konnte im Schlussgang den Berner Gast Stefan Gäumann nach kurzer Gangdauer bezwingen. Die Rothenburger Schwinger konnten nicht auf der ganzen Linie überzeugen.

 

 

Nach dem Luzerner Kantonalen Schwingfest in Hohenrain vom letzten Jahr führte der Schwingklub Oberseetal heuer wie gewohnt wieder den Seetaler Schwinget in Hitzkirch durch. Wohl nicht zuletzt aufgrund der mässigen Wettervorhersagen als auch im Hinblick auf die Kantonalen Schwingfeste traten nur 104 Schwinger zu Wettkampf an. Dementsprechend war auch der Besucheraufmarsch von 650 Personen überschaubar. Von den beiden angetretenen Eidgenossen wusste René Suppiger von Beginn weg zu überzeugen und qualifizierte sich souverän mit fünf Siegen für den Schlussgang. Dort traf er auf den Berner Gast Stefan Gäumann, den er bereits zweiten Gang besiegen konnte. Dementsprechend ging René auch im Schlussgang ans Werk und konnte seinen Gegner bereits nach zehn Sekunden auf den Rücken bringen. Mit dem Sieg am Seetaler Schwinget untermauert René Suppiger seine starke Frühfrom. Die Teilverbandskranzer Marco Reichmuth und Marco Fankhauser klassierten sich dank abschliessenden Siegen auf den Rängen 2 und 3.

 

8 Rothenburger in den Hosen
Die Rothenburger Schwinger traten erwartungsvoll mit acht Sägemehlathleten in Hitzkirch an. Das beste Resultat gelang denn auch dem einzigen Kranzer, dem Rainer André Muff. Mit drei Siegen, einem Gestellten sowie zwei Niederlagen gegen Stefan Gäumann und Marco Fankhauser wollte André kein Spitzenplatz gelingen, für die Auszeichnung reichte dies aber allemal. Auch der Eschenbacher Sven Barmet konnte sich mi drei Siegen (unter anderem gegen Kranzer Markus Schnider), zwei Gestellten und einer Niederlage souverän in den Auszeichnungsrängen klassieren. Sogar Daniel Bühlmann reichte es mit je zwei Siegen, Unentschieden sowie Niederlagen gerade noch für die grosszügig verteilten Auszeichnungen. Mit David Waser, Julian Schmid und Dominik Widmer folgen im 17. Rang geschlossen weitere Rothenburger mit zwei Siegen. Für die Jungen David Waser und Julian Schmid stellt dies sicherlich ein ansprechendes Resultat dar. Auch Silvan Troxler konnte bei seinem Sieg und den beiden Gestellten wichtige Erfahrungen für den weiteren Saisonverlauf sammeln. Für Florian Koch verlief der Wettkampftag nicht nach Wunsch, konnte er doch keinen Gang für sich entscheiden. Man darf auf ein besseres Abschneiden am nächsten Sonntag am Heimschwinget in Rothenburg gespannt sein.

 

Bericht und Foto: Dominik Widmer

 

Aus der Rangliste:
1. René Suppiger, Sursee 59.25P; 2. Marco Reichmuth, Cham 58.25P; 3. Marco Fankhauser, Hasle LU 57.75P; 9. André Muff, Rain 56.00P; 11. Sven Barmet, Eschenbach 55.50P; 14. Daniel Bühlmann, Emmenbrücke 54.75P; 17. David Waser, Luzern; Julian Schmid, Hellbühl; Dominik Widmer, Sursee; 20. Silvan Troxler, Sempach Station; 26. Florian Koch, Luzern.