Erfolgreiches Heimfest der Rothenburger Jungschwinger

DSC_5674-Petrus hat sich am Wochenende des 4. / 5. Mai wahrlich nicht als Schwinger Fan gezeigt. Das ganze Wochenende herrschten winterliche Wetterverhältnisse, am Sonntagmorgen musste sogar der Schnee vom Sägemehl geschaufelt werden. Der Nachwuchsschwinger Anlass am Samstag wurde im Regen, Hagelschauer und bei kalten Wetterbedingungen abgehalten. Die Wetterkapriolen konnten den 296 Jungschwingern aus der ganzen Innerschweiz und dem Gastklubs Unteres Seeland aber nichts anhaben, es wurde auf den sechs Sägemehlrund ansprechende Schwingern Arbeit gezeigt. Die 37 Rothenburger Jung Cracks wollten im Kampf um die Auszeichnungen und Kategoriensiege ein Wörtchen mitreden, was auch sehr gut gelang.

 

In der Jahrgangskategorie der Ältesten wollten Bucher Adrian, Rölli Florian, Suter Dario, Theiler Nils, Bieri Joel und Krauer Andri um den begehrten Eichenzweig kämpfen. Dario löste die Aufgaben am besten, er konnte vier Gegnern das Sägemehl von den Schultern klopfen und teilte in einem Gang die Punkte. Mit einer Gesamtpunktzahl von 56.75 klassierte er sich im 6. Rang. Mit einem Viertel Punkt Rückstand konnte Adi sich, ebenfalls mit vier Siegen, im 7. Schlussrang klassieren. Die zwei Siege und zwei Unentschieden von Florian reichten leider nicht ganz zum Eichenzweig, ebenso das Palmarès von Nils, der ebenfalls zwei Siege und ein Unentschieden einfahren konnte. Andri blieb einmal Siegreich und musste drei Mal über die gesamte Gangdauer auf dem Platz kämpfen. Joel konnte noch keinen seiner Gegner bezwingen, für ihn war das Fest eine weitere Erfahrung in seiner noch jungen Karriere.

Eine starke Mannschaft hatten wir in der Kategorie 06 / 07 am Start. Bucher Manuel, Petermann Elia, Renggli Silvan, Rölli Ueli, Wermelinger Frederik, Bachmann Dario, Bissig Luc, Burtolf Ben, Emmenegger Stefan, Schleiss Leandro und Vogel Julian hiessen die Akteure in dieser Kategorie aus den Rothenburger Reihen. Mit Mäni hatten wir einen Sieganwärter auf dem Platz, die anderen können auch immer über sich hinaus wachsen und sehr gute Resultate abliefern. Unsere Erwartungen an Mäni wurden nicht enttäuscht, er stand mit vier Siegen und einem Unentschieden gegen den Schattdorfer Arnold Elias zusammen mit Portmann Jonas aus Wiggen im Schlussgang. Nach kurzer Gangdauer konnte Mäni Jonas mit Münger Murgs zum Resultat überdrehen und wir durften ihn mit 58.50 Punkten als Kategoriensieger feiern. Luc konnte vier Siege und ein Unentschieden auf sein Notenblatt vom Kampfgericht notieren lassen, die Punktezahl 56.75 ergab den 5. Schlussrang in der Endabrechnung. Ungeschlagen ging Ueli vom Platz, er konnte drei Siege erkämpfen und musste drei Mal die Punkte teilen. Er fand seinen Namen mit 56.50 Punkten in der Schlussrangliste auf dem 6. Schlussrang. Auch Ben durfte den Platz drei Mal als Sieger verlassen, er durfte im 11. Schlussrang mit 55.25 Punkten die letzte Auszeichnung entgegen nehmen. Im 13. Rang folgte mit zwei Siegen und drei gestellten Gängen Silvan, leider ohne Auszeichnung. Einen viertel Punkt weniger erkämpfte sich mit ebenfalls zwei Siegen und drei Unentschieden Dario, dieselbe Punktzahl wies mit zwei Siegen und einem Unentschieden Elia auf. Fredi konnte den Platz einmal als Sieger verlassen und stellte drei weitere Gegner. Julian blieb ebenfalls einmal siegreich, er ging sogar viermal über die ganze Gangdauer. Auch Stefan gelang ein Siegwurf und er erkämpfte zwei Unentschieden. Leandro durfte sich ebenfalls ein Sieg und ein Unentschieden werten lassen. Alle in dieser Kategorie konnten die Ausstichhürde überspringen, neben dem Kategoriensieg und den Auszeichnungen sicher auch als Erfolg zu werten.

Die Kategorie mit Jahrgang 08 / 09 wurde von Bründler Lovis, Bucher Benedikt, Faiz Hameez, Müller Noe, Rölli Toni, Rich Matthias, Burtolf Sam, Loia Cosimo, Schmutz Jamiro, Stirnimann Jayson und Zurfluh Livio aus unserem Verein verstärkt. Auch in dieser Kategorie konnten wir uns grosse Hoffnungen auf Spitzenplätze, ja sogar Kategoriensiege machen. Mit Noe war ein weiterer Sieganwärter am Start, auch hier gibt es Jungs die immer für eine persönliche Bestleistung gut sind. Noe musste im dritten Gang eine Niederlage gegen den Ingenbohler Niederröst Timo einstecken, blieb dann zweimal siegreich und war nach fünf Gängen einen viertel Punkt zu tief für die Schlussgangqualifikation klassiert. Dank dem abschliessenden Plattwurf von Noe wurde eine Spitzenplatzierung zur Tatsache. Je länger der Schlussgang in dieser Kategorie zwischen dem Seeländer Rüegg Christian und dem Gunzwiler Meier Silvan dauerte, umso aufgeregter wurde Noe und auch sein Vater Roli. Nachdem dieser Schlussgang resultatlos endete, durften wir Noe an der Rangverkündigung mit 58.25 Punkten ebenfalls als Kategorien Sieger feiern. Vier Siege und zwei Punteteilungen war die Ausbeute von Toni, er klassierte sich mit 57.50 Punkten im 3. Schlussrang und war massgeblich für den Sieg von Noe verantwortlich, konnte er den Berner Gast doch im 5. Gang stellen. Im 9. Rang mit 55.75 Punkten, drei Siegen und zwei Unentschieden wurde Cosimo auf der Schlussrangliste geführt. Jayson gelangen drei Siege und ein gestellter Gang, Livio blieb ebenfalls dreimal Siegreich. Beide klassierten sich mit 55.50 Punkten im 10. Auszeichnungsberechtigten Schlussrang. Pech hatte Benedikt, seine drei Siege brachten einen viertel Punkt zu wenig ein, um die Auszeichnung entgegen zu nehmen. Trotzdem natürlich ein tolles Resultat für sein allererstes Schwingfest. Mit zwei Siegen und zwei Punkteteilungen folgte einen Rang hinter Benedikt Hameez auf der Schlussrangliste. Lovis gelang es ebenfalls, zwei seiner Gegner ins Sägemehl zu betten und einen Gestellten Gang zu erkämpfen. Für Sam, Matthias und Jamiro war der Wettkampf leider schon nach vier Gängen zu ende, sie schafften den Sprung in den Ausstich nicht. Die drei kämpften aber beherzt und ich bin überzeugt, dass in Zukunft bessere Resultate folgen.

Nicht weniger als neun Buben hielten bei den Jüngsten mit Jahrgang 10 / 11 die Rothenburger Fahne hoch und wollten um Ruhm und Ehre kämpfen. Bieri Nino, Bucher Noel, Enz Nicola, Rölli Christian, Schleiss Fabio, Wiederkehr Nik, Bütler Jan, Weber Nevin und Wermelinger Leonz hiessen die Jungathleten aus unseren Reihen. Mit vier Siegen und einem punktetotal von 57.00 wurde Christian auf dem 4. Schlussrang katapultiert und führte die Rothenburger Gruppe an. Ebenfalls vier Siege konnte Nik verbuchen, mit 56.50 Punkten fand er seinen Namen im 6. Schlussrang auf der Rangliste. Die drei Siege von Fabio und Jan berechtigten mit 55.25 Punkten im 11. Rang ebenfalls zur Auszeichnung. Zwei Siege und ein Unentschieden erkämpfte sich Nevin, leider reichte die Punktzahl nicht zum Eichenzweig. Auch Leonz konnte zwei Siege feiern, Nino durfte einem Gegner den Rücken abklopfen. Nicola gelang ebenfalls ein Sieg, er blieb aber trotzdem an der Ausstichhürde hängen und musste nach vier Gängen unter die Dusche. Die zwei Unentschieden von Noel brachten leider auch nicht genug Punkte, um in den Ausstich einzuziehen, auch er musste den Kampf nach vier Gängen beenden.

Zwei Kategoriensiege, 15 Auszeichnungen, 37 Starter, das sind die mathematischen Grössen unseres Heimfestes. Meine Erwartungen sind damit sicher erfüllt, am Heim Fest sind immer auch Jungs am Start, die den ersten Wettkampf in der noch jungen Karriere bestreiten und entsprechende Erfahrungen sammeln müssen. Das hat sich natürlich auch heuer wieder bestätigt. Neben dem Sportlichen Erfolg war aber auch die Zusammenarbeit mit den Jungs, Geschwistern und Eltern toll, wurde das Festgelände doch nach dem Schlussgang am Sonntag zusammen auf Vordermann gebracht und alles wieder aufgeräumt. Auch während des Aktivschwingets vom Sonntag sind wir immer auf die Mithilfe der ganzen Schwiegerfamilie angewiesen, das hat wiederum sehr gut geklappt, vielen Dank. Trotz allen möglichen Wetterbedingungen durften wir ein tolles Festwochenende mit vielen Highlights in Rothenburg erleben. Die Feuertaufe des neuen Austragungsortes ist geglückt, hoffen wir, dass die Qualität des Bodens noch besser wird, dann wäre der Austragungsort perfekt!

Bericht: Markus Benz
Foto: Lukas Rupp, Stefan Bissig