Littauer Fussballer im Sägemehl

Littauer Fussballer im Sägemehl

Über unser Ehrenmitglied, Christian Durscher, wurde der Kontakt zwischen dem Trainer einer Juniorenmannschaft des FC Littau und uns hergestellt. Die Fussball-Jungs sind während der Hallensaison immer für neues offen. Dabei ist die Idee geboren, ein Schnuppertraining im Sägemehl durchzuführen. Selbstverständlich bieten wir da gerne Hand und ein passender Termin wurde schnell gefunden.

Am Dienstagabend 10. Dezember um 18 30 Uhr, dem offiziellen Trainingsabend der Jung-Fussballer, durfte ich die Mannschaft zusammen mit zwei Trainern in unserer Schwinghalle begrüssen. Die Jungs waren gespannt, was da auf sie zukommt. Auf meine Frage, wer denn schon etwas über den Schwingsport wisse, schossen einige Hände in die Höhe. Die Jungs haben, wie seit Ende August 2019 wahrscheinlich alle, nach dem eindrücklichen ESAF in Zug, einiges gewusst und viele meiner Fragen konnten fehlerfrei beantwortet werden.

Nach einer kurzen Einführung in den Schwingsport, war es für die Sportler selbstverständlich, dass mit einem Warmlaufen die Trainingseinheit beginnt. Nachdem alle warm waren, konnten alle in die Hosen steigen und nach einigen Ausführungen zum Grifffassen und unserem Regelwerk, ging es schon zur Sache. Schön zu sehen, wie motiviert die Jungs versuchten, den Gegner ins Kurzholz zu legen. Nach dem ersten Abtasten konnten schon einige Hakenschwünge ausgemacht werden, die zum Erfolg führten.

Im Verlauf der 90 Trainingsminuten fand sich auch Gelegenheit, den einen oder anderen Zug zu demonstrieren. Kurz, Gammen, Übersprung, Schlungg und Buur durfte ich mit Hilfe von Yvan den Jungs demonstrieren. In den folgenden Zweikämpfen wurde versucht, einige Tricks und Kniffs einzubauen, das gelang gar nicht schlecht. Natürlich mussten auch die Trainer zeigen, ob sie den jungen Fussballern die Stange halten können. Alles gut gegangen, es haben immer die richtigen gewonnen. Kurz vor Trainingsende wurde dann auch noch der Stärkste aus der Mannschaft gefunden, die Jungs haben alles gegeben und einander nichts geschenkt.

Wieder einmal haben wir Schwinger die Gelegenheit erhalten, unseren Sport einer Trainingsgruppe näher zu bringen, die grundsätzlich nichts mit Sägemehl am Hut hat. Fussball unterscheidet sich in fast allen Teilen von einer Kampfsportart, ist es doch eine Mannschaftssportart und funktioniert ganz anders. Einzig der Grundgedanke, Spiel, Spass und Fairness, sind ganz bestimmt dieselben. Es wurde wieder einmal mehr viel Gelacht in der Rothenburger Schwinghalle, alle hatten Spass und können viel zu Hause erzählen. So soll es sein, dann haben wir unsere Aufgabe erfüllt.

Bericht und Foto: Markus Benz

FC-Littau-2