Sven Lang gewinnt Lichtmessschwinget in Gais!

Sven Lang gewinnt Lichtmessschwinget in Gais!

Auch in diesem Jahr nahmen die Rothenburger Aktivschwinger wieder am Lichtmessschwinget von unserem Gastklub Gais teil. Sven Lang konnte das Fest sensationell gewinnen, er bezwingt in Schlussgang Neueidgenosse Martin Roth. Auch die 10 weiteren Rothenburger können mit dem Formtest mitten in der Saisonvorbereitung zufrieden sein.

Der Lichtmessschwinget in Gais erfreut sich wachsender Beliebtheit. Dies sieht man nicht zuletzt an den steigenden Besucherzahlen sowie den 111 in diesem Jahr angetretenen Schwingern. Darunter waren auch 11 Schwinger vom Schwingklub Rothenburg zu finden.

Der aufstrebende Sven Lang startete mit einem Sieg durch Wyberhaken gegen Andrin Poltera souverän in den Wettkampf. Im zweiten Gang musste Sven die Stärke des Eidgenossen Martin Hersche einsehen und diesem den Sieg zugestehen. Mit drei folgenden Siegen gegen Lukas Keller, Daniel Oertle sowie Robin Straub schaffte es Sven dennoch in den Schlussgang. Dort traf auf den Eidgenossen Martin Roth, der nach dem Startunentschieden mit Domenic Schneider vier Siege aneinanderreihen konnte. Der Schlussgang wurde beidseits von Beginn weg animiert angegangen und es entwickelte sich ein regelrechter Abnützungskampf. Nach rund acht Minuten konnte Sven seinen Gegner mit Wyberhaken zu Boden bringen und ihn dort zum Resultat überdrücken. Sven Lang gewinnt damit erstmals den Lichtmessschwinget in Gais und lanciert die Saison 2020 optimal!

Auch Lukas Ottiger gelang mit vier Siegen und den beiden Niederlagen gegen die starken Martin Roth und Markus Schläpfer ein sehr ansprechender Wettkampf. Stefan Binggeli startete mit der Maximalnote gegen Fejzaj Naim stark in den Wettkampf. Mit zwei weiteren Siegen und drei Gestellten reicht es Stefan ebenso zur Auszeichnung. Diese verpasste Daniel Bühlmann trotz drei Siegen und zwei Punkteteilungen um den verflixten Viertelpunkt äusserst knapp. Auch der junge David Waser zeigte mit jeweils drei Siegen sowie Niederlagen einen starken Wettkampf. Der erfahrene Dominik Widmer zog hingegen nicht den besten Tag ein und musste sich neben zwei Siegen viermal das Sägemehl von Rücken wischen lassen. Der neu zu den Aktiven aufgestiegene Nils Theiler konnte bei konnte an seinem ersten Aktivschwingfest sogleich zwei Siege erkämpfen. Auch die jungen Nicolas Suter, Silvan Troxler und Arnold Wermelinger konnten jeweils einen ihrer sechs Gänge gewinnen. Einzig Florian Rölli wollte in den sechs Gängen an seinem ersten Aktivschwinget kein Erfolgserlebnis gelingen.
Mit Roman Fellmann und Lukas Lemmenmeier begleiteten uns auch zwei Schwinger vom Schwingklub Surental nach Gais. Lukas gelang dabei ein Sieg gegen den Eidgenossen Domenic Schneider und konnte sich am Abend auf dem zweiten Schlussrang klassieren. An dieser Stelle herzliche Gratulation!

Dieser Wettkampf war für alle aktiven Schwinger eine interessante und willkommene Abwechslung zum Trainingsalltag in der Saisonvorbereitung und stellt eine gute Standortbestimmung dar. Mit den gewonnenen Eindrücken kann nun der Rest der Saisonvorbereitung angegangen werden.

Bericht: Dominik Widmer
Foto: David Waser