Die Sommerferien können kommen

Die Sommerferien können kommen

Jedes Jahr wird das letzte Donnerstagstraining vor den Sommerferien als gesellschaftlicher Anlass genutzt. Nicht Techniktraining und Ausdauer, Kampfgeist und Kraft stehen auf dem Programm, sondern Hunger und Durst sind Thema. Bei schönem Wetter würde der Grillabend jeweils im Burgwald durchgeführt, am vergangenen Donnerstag war das schöne Wetter aber weit weg, wir mussten in der Schwinghalle Schutz vor dem starken Regen suchen. Schon bald brannte ein ansehnliches Feuer in der Feuerschale und die Cervelats konnten vorbereitet werden. Jeder Jungschwinger durfte so viele Würste verspeisen, wie der Hunger gross war, bei einigen war der Hunger sehr gross, aber nach vier Würsten hat jeder das Handtuch geworfen.

Nach den Grillcervelats wurde auch ein Kuchebuffet aufgetischt, vielen Dank den dafür verantwortlichen Jungschwinger-Mütter. Die leckeren Kuchen wurden sehr geschätzt, für ein feines Kuchenstück findet auch jeder noch Platz.

Die Jungs waren aber nach dem Essen nicht mehr zu halten und mit Ballspielen im Sägemehl wurde die Zeit verkürzt, bis die Eltern wieder eintrafen. Natürlich ging das nicht ohne Spuren, es gab Jungs, die ziemlich viel Kurzholz mit nach Hause brachten.

Es ist doch schön, wenn man merkt, dass nicht nur der Sport, sondern auch das Zwischenmenschliche und die Kameradschaft als Kitt für unsere Jungs wichtig sind. Mit solchen Anlässen können wir diesen Zusammenhalt fördern und den Jungs etwas bieten.

Ich wünsche allen wunderschöne Sommerferien, geniesst die Zeit ohne Schule, die Realität holt uns alle schon bald wieder ein.

Bericht und Foto: Markus Benz