André Muff siegt zum Karriereende am Klubrangschwinget

André Muff siegt zum Karriereende am Klubrangschwinget

Beim Klubrangschwinget in der Rothenburger Schwinghalle mit den Seetaler Kollegen liess man die kurze Saison ausklingen. Dank besten Herbstwetter gab es einen beträchtlichen Zuschaueraufmarsch, was zur gemütlichen Stimmung beitrug. André Muff bestritt den letzten Wettkampf seiner Karriere und feierte zum Abschluss den Sieg bei den Aktiven.

Zum Abschluss der Schwingsaison 2021 haben die Rothenburger Schwinger den gewohnten Klubrangschwinget mit den Seetaler Kollegen durchgeführt. Die Schwinghalle in Rothenburg bot bei bestem Herbstwetter mit zahlreichen Zuschauern eine tolle Kulisse für den prestigeträchtigen Wettkampf. Alle genossen es, sicher wieder zu sehen und gemeinsam bei Sägemehlduft und Bratwurst die Atmosphäre zu geniessen.

André Muff tritt erfolgreich ab
Neben dem gemütlichen, freundschaftlichen Zusammensein ging es insbesondere darum, die stärksten Schwinger aus unseren befreundeten Vereinen zu küren. Bei den Piccolos heisst der Sieger Nils Brunner aus Hochdorf. Nils konnte all seine Gegner mit einer 10 bezwingen!
Bei den Jungschwingern der Jahrgänge 2010-2013 standen sich mit Andrin Iten und Joel Hess zwei Seetaler im Schlussgang gegenüber. Diesen gewann Andrin souverän. Die besten Rothenburger, Yanik Zurfluh und Nik Wiederkehr, folgen direkt hinter den beiden Seetalern.
Bei den ältesten Jungschwingern zeigten Rothenburger, dass sie in diesen Jahrgängen die klar besseren Schwinger sind: Die ersten 7 in der Schlussrangliste tragen allesamt Rothenburger Farben. Im Schlussgang stellten die beiden Trainingskollegen Luc Bissig und Manuel Bucher. Mit einem abschliessenden Sieg konnte unser Jungtalent Noe Müller zu Luc aufschliessen und gemeinsam den Kategoriensieg feiern.
Bei den Aktiven waren alle Augen auf den letzten Wettkampf des Rainer Kranzschwingers André Muff gerichtet. Trotz einer Niederlage gegen Matthias Elmiger konnte André in den Schlussgang einziehen und traf dort auf den Seetaler Routinier Martin Bättig. André konnte diesen letzten Gang seiner Karriere mit seinem Spezialkurz gewinnen und damit als Sieger des Klubrangschwinget seine Karriere würdig beenden. Nur wenige Meter von der Schwinghalle entfernt, im Keller der Chärnshalle, hatte André vor über 20 Jahren das Schwinger-1×1 erlernt sowie dazwischen auf dem Fussballrasen vor 10 Jahren seinen ersten Kranzgewinn gefeiert. An dieser Stelle nochmal herzliche Gratulation zur erfolgreichen Karriere von André!

Bericht und Fotos: Dominik Widmer