Endlich wieder Trainingsweekend in Willisau

Endlich wieder Trainingsweekend in Willisau

Nachdem das Trainingsweekend in den letzten Jahren nicht wie gewohnt durchgeführt werden konnte, durften wir endlich wieder mit unseren Kollegen der Schwingklubs Gais und Oberhabsburg unser Trainingsweekend durchführen. Bei frühlingshaftem Wetter konnte man sich neben den Trainings optimal auf die bevorstehende Freiluftsaison einstimmen.

Am Samstagmorgen trafen sich die Jung- und Aktivschwinger bereits um 8 Uhr bei der Chärnshalle, um die Fahrgemeinschaften nach Willisau zu bilden. In Willisau angekommen, konnten wir unsere Kollegen aus dem Appenzell und vom Schwingklub Oberhabsburg begrüssen. Kaum angekommen, ging es für die Aktiven ab in den Schwingkeller und die Jungschwinger durften das erste Ausdauer- und Konditionstraining in der Halle absolvieren. Nach der verdienten Stärkung am Mittag ging es mit je einer Einheit Schwingen sowie einem Athletiktraining mit dem Sypoba für die Aktiv- wie die Jungschwinger ins Nachmittagsprogramm. Dabei wurden bei vielen ein paar unbekannte Muskeln angeregt.

Am Abend war alle froh, beim Essen keine Rücksicht auf anstehende Bewegung nehmen zu müssen und sich auf ein gemütliches Abendprogramm freuen zu können. Die zahlreichen Jungs taten dies bei einem Spiel- und Filmabend, während sich die Aktiven beim Bowling im nahe gelegenen Sport Rock duellierten.

Am Sonntagmorgen ging es für die müden Athleten bereits kurz nach 8 Uhr mit dem Training weiter und es wurde jeweils ein Schwing- sowie Krafttraining in der Turnhalle durchgeführt. Die Aktiven rundeten ihre Trainingseinheiten mit einer Runde im Vitaparcours bei schönstem Frühlingswetter ab. Nach dem verdienten Mittagessen wurden die Koffer wieder gepackt und der Heimweg angetreten. So konnten alle den Rest des Sonntages zur Erholung die Sonne geniessen.

Wir alle sind nach diesem anstrengenden, fordernden Training guten Mutes, dass wir erfolgreich in die anstehende Freiluftsaison mit dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Pratteln starten werden.

 

Bericht: Dominik Widmer
Foto: Remo Petermann