Teilnahme am Jubiläumswettkampf in Baar !

Der Baarer Buebeschwinget wurde heuer schon zum 50. Mal ausgetragen. Aufgrund des Jubiläums wurde von den Organisatoren den 281 angetretenen Jungschwinger ein schöner Gabentempel präsentiert. Alle durften auch einen Einheitspreis entgegen nehmen. Bei wunderschönem Festwetter konnte den zahlreich anwesenden Zuschauern schöne Schwingerarbeit geboten werden. In Baar waren Jungschwinger aus dem ganzen Innerschweizer Verbandsgebiet wie auch Gäste aus dem Bündnerland und dem Kanton Aargau gemeldet.

Es wurde in 5 Kategorien Geschwungen, bei den ältesten waren wir aber nicht vertreten, Verletzungen und das Schwingfest in Schwarzenberg waren die Erklärung.

Mit Bachmann Dario, Schleiss Leandro, Vogel Julian, Müller Noe und Rölli Toni waren in der Kategorie 07/08 eine starke Truppe aus Rothenburg am Start. Am besten löste die Aufgaben Noe, konnte er doch 3 Gegner besiegen und erkämpfte zwei Unentschieden. Mit 56.25 Punkten klassierte sich Noe im 7. Schlussrang. Mit drei Siegen und einem Punktetotal von 55.50 wurde Leandro auf dem 10. Schlussrang geführt und durfte ebenfalls die Auszeichnung entgegen nehmen. Grosses Pech hatte Dario, auch er konnte drei Mal den Platz als Sieger verlassen, bei der Endabrechnung fehlte ihm aber ein Viertel Punkt zu Eichenlaub. Julian erkämpfte zwei Siege und eine Punkteteilung, Toni blieb einmal Siegreich und stellte zwei Gegner.

In der Kategorie 09/10 verstärkten Zurfluh Livio, Bucher Noel, Enz Nicola, Rölli Christian, Schleiss Fabio und Wiederkehr Nik das Teilnehmerfeld. Livio konnte mit 4 Siegen ein Punktetotal von 56.50 verbuchen. Das ergab Schlussrang 9. Leider fehlte auch Fabio in der Endabrechnung ein Viertelpunkt zur Auszeichnung. Nik erkämpfte zwei Siege und drei Unentschieden, Christian blieb zwei Mal Siegreich und teilte zwei Mal die Punkte mit seinem Gegner. Nicola und Noel stand die Glücksfee nicht zur Seite, beide mussten nach 4 Gängen unter die Dusche.

Rölli Adrian war der Einzige Starter in der Kategorie 11/12 aus Rothenburg. Adrian gelang ein super Resultat, mit 4 Siegen und einem Punktestand von 56.25 auf der Schlussrangliste wurde er im 8. Rang aufgeführt.

Bei den Jüngsten mit Jahrgang 13/14 wurde die Rothenburger Fahne durch Bontekoe Jamie, Burkhard Juri, Lanter Jano, Müller Juri, Richli Benno, Fässler Aaron und Rothenfluh Sven hochgehalten. Die beiden Neuenkircher Jungsportler, Burkhard Juri und Richli Benno konnten beide in die Auszeichnungsränge einziehen. Juri erkämpfte drei Siege und zwei Unentschieden, Punktetotal 55.75 wurde errechnet, Benno konnte das Sägemehl ebenfalls drei Mal als Sieger verlassen und Totalisierte 55.50 Punkte für sich. Auf der Schlussrangliste Wurden die beiden auf den Rängen 9 und 10 vermerkt. Müller Juri konnte zwei seiner Gegner das Sägemehl von den Schultern klopfen und stellte zwei Gegner. Leider reichte die Punktzahl knapp nicht zur Auszeichnung. Im selben Rang, ebenfalls knapp an der Auszeichnung vorbei, fand Jamie seinen Namen, er blieb zwei Mal siegreich und stellte ein Gegner. Auch Aaron und Sven gelang es mit einem Sieg die Ausstichhürde zu überspringen, dann fanden beide aber nicht mehr die richtigen Mittel zum Sieg. Jano blieb dieses Glück verwehrt, er musste leider nach vier Gängen den Wettkampf beenden.

Eine etwas durchzogene Abrechnung für uns Rothenburger. Ich denke, die Jungs wurden etwas hart angefasst und das Fehlen von einigen „sicheren Auszeichnungsschwinger“ hat sicher zu diesem Resultat beigetragen. Trotzdem konnte in jeder Kategorie Eichenlaub abgeholt werden. Bei einigen vermochten aber die Trümpfe nicht so zu stechen, wie gewohnt, vielleicht auch nicht schlecht, so werden die Jungs nicht zu Arg vom Erfolg verwöhnt. Am Samstag den 18. Juni geht es auf Michaelskreuz ob Root wieder um Eichenzweige und Ehre. Gespannt warten wir auf das Abschneiden der Rothenburger Jungschwinger am ersten „Bergfest“ der Saison.

Bericht: Markus Benz
Foto: Roland Müller