Rothenburger Jungschwinger zu Gast in Sörenberg am Entlebucher Nachwuchsschwinget!

Der Sommer machte für einmal etwas Pause und so konnte der Anlass im Entlebuch bei moderaten Temperaturen durchgeführt werden. Der vom Entlebucher Schwingerverband in Sörenberg organisierte Wettkampf wurde von 243 Jungschwingern aus dem Kanton Luzern, den Klubs vom Ob- und Nidwaldner Verband, Cham-Ennetsee, sowie den Gastklubs Appenzell und den Berner-Oberländern aus Interlaken bestritten. Die Jungsportler boten den 300 Zuschauern in 4 Kategorien fairen und angriffigen Schwingsport. Auch aus unserem Vereinsgebiet wollten 15 Jungschwinger, den Ferien zum Trotz, im Entlebuch mit den Gegnern die Kräfte messen.

Das grösste Kontingent aus Rothenburg wurde in der Kategorie der Jüngsten gemeldet. Angst Mike, Bontekoe Jamie, Burkhard Juri, Lang Andri, Lanter Jano, Müller Juri und Fässler Aaron waren Frühmorgens in Rothenburg zur Reise ins Entlebuch angetreten. Das beste Notenblatt konnte am Abend Müller Juri vorweisen, mit drei Siegen und einem gestellten Gang erkämpfte er sich ein Punktetotal von 55.50, was zur Auszeichnung berechtigte. Voller Stolz nahm er den Eichenzweig aus den Händen von Joel Wicki entgegen. Denselben Leistungsausweis konnte Andri vorweisen, leider fehlte aber ein Viertel zum Eichenzweig. Ebenfalls ein Viertel fehlte in der Endabrechnung Mike mit seinen drei Siegen zur Auszeichnung. Jano und Juri konnten sich beide zwei Siegkreuzlein notieren lassen und teilten die Punkte mit einem Gegner. Aaron muss es im Entlebucher Sägemehl sehr gut gefallen haben, er hat mit 5 Gestellten Gängen die Wettkampfzeit sehr gut ausgenutzt. Für Jamie war der Wettkampf leider nach 4 Gängen zu Ende, er konnte die Ausstichhürde nicht überspringen.

Bei den zweitjüngsten mit Jahrgang 11/12 war kein Rothenburger am Start. Der angemeldete Rölli Adrian musste Krankheitsbedingt forfait geben.

In der Kategorie 09/10 traten Aregger Michael, Bucher Noel, Rölli Christian und Schleiss Fabio zum Wettkampf unter Rothenburger Flagge an. Auch Loia Cosimo war angemeldet, musste aber ebenfalls krankheitsbedingt die Segel streichen. Leider schaffte in dieser Kategorie keiner unserer Schützlinge den Sprung in die Auszeichnungsränge. Michael und Christian konnten zwei Gegner bezwingen, Fabio blieb einmal Siegreich. Noel musste den Wettkampf nach vier Gängen beenden und unter die Dusche.

Bei den ältesten mit Jahrgang 07/08 lief es besser. Bachmann Dario, Bissig Luc, Müller Noe und Rölli Toni vertraten die Rothenburger Vereinsfarben im Entlebuch. Im starken zweiten Schlussrang konnte sich Luc mit 57.75 Punkten klassieren. Die Kampfrichter notierten ihm 4 Siegkreuze und zwei Unentschieden auf dem Notenblatt. Noe erkämpfte sich den 4. Schlussrang. Auch er konnte das Sägemehlrund vier Mal als Sieger verlassen und stellte seinen letzten Gang. Mit einem Punktetotal von 57.25 durfte auch er die Auszeichnung aus den Händen von Joel empfangen. Im 12. Schlussrang folgten Toni mit drei Siegen und einem gestellten Gang, wie auch Dario mit drei Siegen auf dem Notenblatt. Leider fehlte aber beiden der verflixte Viertel zur Auszeichnung.

15 Jungs am Start, «nur» drei Auszeichnungen. Dieses Resultat muss etwas analysiert werden. Vier Rothenburger sind haarscharf an den Auszeichnungsrängen vorbei geschlittert, aber vorbei ist auch daneben! Die Spitzenresultate von Luc und Noe dürfen sich sehen lassen, beide können ein sehr starkes Notenblatt vorweisen. Schon am 14. August geht es in Ingenbohl für unsere Jungs wieder um Sieg und Auszeichnung. Einer der letzten Wettkämpfe der Saison 2022, wir sind auch da wieder auf ihr Abschneiden gespannt.

Bericht: Markus Benz
Foto: Stefan Bissig