96. Luzerner Kantonales Schwingfest 2015, Inwil

von rechts Marti Fabian, Schwarzenberg_ Dober Adrian, Rain_ Muff André, Rain und neukranzer Lang Sven, Emmenbrücke

Erster Kantonaler Festsieg für Erich Fankhauser, Hasle. Mit vier Kranzerfolgen konnten die Rothenburger Schwinger einen einmaligen Erfolg feiern. Grosser Tag für den jungen Sven Lang, Emmenbrücke.

Bei traumhaftem Wetter und heissen Temperaturen durfte der Schwingklub Oberhabsburg den Ehrentag für die Luzerner Schwinger organisieren. In der sehr schön angelegten Waldarena verfolgten über 5000 gutgelaunte Zuschauer die Wettkämpfe in den sechs Sägemehlringen. Schon bald liess sich erkennen, dass es für die Gäste schwer wird den Festsieg zu entführen. So reichten sich Erich Fankhauser, Hasle und Philipp Scheidegger, Roggliswil die Hand im Schlussgang. Trotz der Hitze zeigten die beiden einen angriffigen Gang mit Siegeschanchen auf beiden Seiten. Kurz vor Zeitablauf konnte Erich mit Kurz und Nachdrücken am Boden seinen ersten Kantonalen Festsieg bejubeln. Im zweiten Rang konnte sich der Surentaler René Suppiger klassieren. Der Urner Kantonale Festsieger vom letzten Sonntag Benij von Ah, Giswil musste mit Christoph Kammermann, Rothenburg zusammengreifen. Nach kurzer Wettkampfzeit musste Christoph die Stärke des Eidgenossen anerkennen, der sich so im dritten Rang klassieren konnte.

weiterlesen

Buebeschwingen Baar vom 04. Juni 2015

Buebeschwingen Baar vom 04. Juni 2015-1An Fronleichnam wurde in Baar der Buebeschwinget vom Schwingklub Zug und Umgebung durchgeführt, an den die Jungschwinger vom Schwingklub Rothenburg ebenfalls eingeladen wurden. Hochsommerliche Temperaturen bei strahlendem Sonnenschein haben von den Schwingern viel abverlangt. Das schöne Fest mitten im Dorf Baar zieht jedes Jahr viele Zuschauer an und heuer gingen gegen 300 junge Sportler an den Start. Auch 17 Jungs aus den Reihen des Schwingklub Rothenburg unternahmen die Reise auf Baar um ihre Kräfte zu Messen.

weiterlesen

14. Rottaler Nachwuchsschwinget am Pfingstsamstag 23. Mai 2015

Die Organisatoren des Rottaler Nachwuchsschwinget durften Sich über ein Teilnehmerfeld von 278 Jungschwingern freuen. Darunter auch 21 aus den Reihen des Rothenburger Nachwuchslagers. Trotz der eher kühlen Witterung mit Biese wurden den Zuschauern anspruchsvolle Zweikämpfe geboten. Dario Wyrsch konnte dabei in überlegener Manier mit 60.00 Punkten einen weiteren Festsieg verbuchen.

weiterlesen

94. Urner Kantonales Schwingfest, Flüelen

Mit Marti Fabian, Schwarzenberg und Muff André, Rain konnte der Schwingklub Rothenburg und Umgebung zwei Schwinger ins Urnerland entsenden. Dass dies nicht ein einfacher Wettkampf wird, waren sich die beiden bewusst. So musste Fabian bereits im ersten Gang gegen Sepp Odermatt mit der Niederlage Bekanntschaft machen. Bis zur Mittagspause liess er sich zwei Maximalnoten schreiben. Danach wurde ihm von der Einteilung der Eidgenosse Benji von Ah vorgesetzt, dem er den Sieg überlassen musste. Nach einer weiteren Maximalnote wurde ihm der Verteidigungskünstler Britschgi Melk zugeteilt. Trotz grosser Bemühungen musste er die Hand Melk zum gestellten Gang reichen. Somit war der grosse Traum vom Urner Eichenlaub vorbei. Schlimmer erwischte es Muff André, Rain der nicht das gewünschte Können abrufen konnte. Für beide besteht am kommenden Wochenende am Luzerner Kantonalen in Inwil die nächste Möglichkeit, sich mit dem begehrten Eichenlaub krönen zu lassen.

Bericht: Walter Kammermann, Rothenburg

Wiederum 3 Podestplätze für Eschenbacher/Rothenburger Nationalturner!

Jugendnationalturntag_in_Schwarzenberg_53Am Samstag vom 30. Mai traten die Eschenbacher Nationalturner zum Heimwettkampf des Luzerner Verbandes in Schwarzenberg an. Nach dem nicht so überzeugenden Auftritt beim Aargauer Kantonalen vor 2 Wochen, wollten alle Turner nochmals einen Schritt nach vorne tun. Dieses Vorhaben gelang den meisten, und so erstaunte es nicht, dass zum Schluss des Wettkampftages 3 Nationalturner aus Eschenbach aufs Podest gerufen wurden. Reto Muff aus Rain durfte beim ersten Wettkampf in diesem Jahr in der Kat. L2 gleich als zweitplatzierter das Podest betreten.

weiterlesen